MundArt

 

Die Mundbildnisse beziehen sich auf ein Detail des Gesicht. Dieser Bereich war in letzter Zeit aus bekannten Gründen mehr oder weniger aus der Öffentlichkeit verschwunden. Als Cutouts fokussieren die Bilder individuelle Formen und Verfasstheiten. Der Mund kann Bildzeichen, Signal sein, ein Anlass, mit dem der Betrachter eigene Erinnerungen und Vorstellungen assoziieren kann. Farbe und Farbauftrag dienen der Hervorhebung des Motivs und werden diesem untergeordnet oder absichtlich in feine neutrale Grauabstufungen überführt. Anatomische Besonderheiten der Münder werden hervorgehoben, der sich vielleicht aufdrängende erotischen Blick in den Hintergrund gerückt. Das Motiv verbindet auf diese Weise Oberfläche und Körper, Innenraum und Verletzlichkeit mit dem äußeren Schein. Das serielle Prinzip meiner Arbeiten hebt das Einzelbild nicht hervor, sondern stellt es in den Kontext des Vergleichs.

Cutout, Ölfarbe auf Nessel, jeweils 120 x 120 cm

Meine aktuellen Bilder sind im KUNSTKARREE in Friedrichstadt, Prinzenstraße 15, ausgestellt. Zur Zeit läuft die Ausstellung „MundArt“.  Der Raum ist nach Vereinbarung geöffnet.